«Transpersonale Intelligenz»

«Transpersonale Intelligenz»

12:43 16 September in Unkategorisiert
0 Kommentare

„Willst du deine Vergangenheit erkennen,
betrachte deinen gegenwärtigen Zustand.
Willst du deine Zukunft erkennen,
betrachte deine gegenwärtigen Handlungen.“
Buddha

Transpersonale Intelligenz lässt sich als die Fähigkeit beschreiben, Erkenntnisse aus den höheren, spirituellen Dimensionen auf die Herausforderungen des Alltags anzuwenden. Der Seele, dem Herzen, dem Höheren Selbst, der Präsenz, dem erweiterten Bewusstsein, der Intuition, der Tiefendimension des Seins die Führung zu überlassen, ist Ziel aller authentischen, spirituellen Traditionen. Hier entsteht die Leichtigkeit des Seins, hier kann ich mich und alles andere sein lassen, weil das Ich im Sein angekommen ist. Das Werden, die Zukunft ist in den Hintergrund gerückt. Nicht aus dem Willen heraus, sondern aus der inneren Reinigung von den Altlasten der Vergangenheit. Reinigung ist ein lebenslanger Job. Wenn Du länger als 60 Sekunden bei einem Ereignis emotional oder mental hängen bleibst, hast Du eine persönliche Geschichte dahinter, die Du besser bereinigst.
Der innere Dialog und Kommentar konstituiert sich weitgehend aus den unverarbeiteten Fragmenten deiner Geschichte. Je mehr du die loslassen kannst, umso einfacher wird spirituelle Intelligenz hörbar, fühlbar, sichtbar. Du gewinnst Raum, die Dinge und Ereignisse des Lebens tiefer, unvoreingenommen zu betrachten. Kontemplation ist eine Bezeichnung für so eine Betrachtung, die frei ist vom Wollen und Tun. Kontemplation lässt einen die Wirklichkeit tiefer betrachten, da sie nichts will. In den buddhistischen Schriften heißt es:

…dass die Wahrheit darauf wartet von jemandem wahrgenommen zu werden, dessen Wahrnehmung nicht vom eigenen Verlangen gefärbt ist.“

Unsere Kultur wird Dir nicht erklären, wie Du ein selbst-bestimmtes, menschliches Wesen wirst. Sie lullt dich ein in eine infantile Form von Sicherheit und füllt dich mit schrottigen Unterhaltungsprogrammen ab. Sie lehrt nicht diesen Weg in die kontemplative, nicht-wollende, sein-lassende Wahrnehmung, sondern negiert sie. Hier gibt es nichts zu verdienen, hier ist das Dogma des ständigen Konsums und Wachstum bedeutungslos. Verlangen wird unangezweifelt als gesund betrachtet. Es hält den wirtschaftlichen Kreislauf in Gang, auch wenn es immer klarer wird, dass dieses Wirtschaftssystem unseren Planeten, unsere Lebensgrundlage zerstört.

Der wichtigste Schritt in die spirituelle Intelligenz ist kontemplative Faulheit in den Alltag zu integrieren. Rumi schreibt dazu in seinem Gedicht „Nachtluft“: „Mystiker sind Meister der Faulheit. Sie verlegen sich darauf, da sie Gott allenthalben bei der Arbeit sehen.“ Jeder von uns hat das Bedürfnis Gott zu treffen und ihm einige Fragen zu stellen. Das Problem ist, dass er nicht da draußen ist, sondern Innen. Er hat sich gut versteckt. Kein Mullah, Priester, Guru oder Schamane wird dir die Antworten geben können, die du nur in dir selber finden kannst. Die Tür in die Transzendenz, Seele, Sein, Präsenz, spirituelle Intelligenz – früher nannte man es Gott – geht nach Innen auf. Die wirkliche Aufgabe des Lebens besteht darin, sein Wahres Selbst von der kulturellen Lehmschicht zu befreien, und den Mut aufzubringen, es in diese verrückte Welt zu tragen.

Im Frühling drängt das Unbewusste der Psyche (griech. Wort für Seele) wieder hervor, als Krise, Krankheit, Wahnsinn oder als kreativer, mutiger Impuls die eigene Wahrheit zu leben und angstfrei zum Ausdruck zu bringen. Für mich gibt es nichts Wichtigeres, als von dieser konventionellen Traumwelt aufzuwachen. Wenn wir realisieren, dass jeder Moment einzigartig ist und sich nie wiederholen wird, wenn wir innehalten und uns der inneren Führung der spirituellen Intelligenz überlassen, kreieren wir ein Höheres-Selbst-bestimmtes Leben. Transpersonale Intelligenz ist unser Alliierter, sie bringt uns nicht nur in die tiefste Natur unseres Seins, sondern ist auch Voraussetzung dafür, dass wir unsere Beziehung zur äusseren Natur grundlegend verändern. Solange wir uns als getrennt von der Natur erfahren, werden wir sie zerstören. Transpersonale Intelligenz ist ebenso in jeder Zelle unseres Körpers wie in der Natur. Sie ist lebendig und sie spricht zu uns, wenn wir uns in der Stille und Kontemplation für sie öffnen. Sie spricht eine Sprache, die wir jetzt bereit und gezwungen sind zu lernen, wollen wir als Spezies auf diesem Planeten überleben.

Mit verbundenen Grüssen

Ralph Wilms

Juni 2020

Ralph Wilms

r.wilms@mindchange.ch

Transpersonaler Psychologe & Coach

No Comments

Post A Comment