Ralph Wilms Transpersonale Akademie | Transpersonale Coaching Ausbildung
Transpersonale Coaching Ausbildung, Transpersonal, Mystik, Ausbildung, Bewusstseinscoach, Transpersonale Psychologie,
Coach, Transpersonal, Mystik, Ausbildung, Bewusstseinscoach, Transpersonale Psychologie,Spiritueller Coach,
12815
page,page-id-12815,page-child,parent-pageid-12810,page-template-default,de-DE,ajax_fade,page_not_loaded,,,,wpb-js-composer js-comp-ver-4.0.2,vc_responsive
 

Ausbildung zum Transpersonal Coach

 Die Transpersonale Coaching Ausbildung

Coaching aus der Weisheit und Fülle vieler Kulturen

“Die wirksamsten Methoden aus westlicher Psychotherapie, um alte Muster, Ängste und innere Blockaden aufzulösen, kombiniert mit  Meditationstechniken aus alten Kulturen: Buddhismus, Yoga, Sufismus & griechischer Mystik – um innere Ruhe, Gelassenheit und ein erweitertes Bewusstsein jederzeit zur Verfügung zu haben.”

  • Die Ausbildung unterstützt den Abstand zum Ich und der eigenen Persönlichkeitsstruktur.
  • Der transpersonale Coach richtet seinen Blick über die Persönlichkeit hinaus, auf die Ebenen des Seins und in die Tiefenstruktur seines Klienten.
  • Wenn „Anerkennung und Erfolg“ die Themen des regulären Coachings sind, dann sind „Authentizität und Erfüllung“ die Kernthemen des transpersonalen Coachings.
  • Die transpersonale Coachingausbildung richtet sich auf das gesamte Spektrum des menschlichen Bewusstseins aus und vermittelt Techniken, Klienten in ihrer Suche nach innerer Zentrierung, Gelassenheit und Lebensfreude zu unterstützen.
  • Die transpersonale Stufe ist geprägt von einer Annäherung an eine Praxis, die es erlaubt die eigene Psyche von Außen zu betrachten und damit frei von sich selbst zu werden. Man entwickelt die Fähigkeit seine Gedanken, Gefühle, Erwartungen, Wünsche und Ängste mit einer gewissen Distanz anzuschauen und frei zu werden von jeglichen Selbstdefinitionen.
  • Ziel ist hier nicht mehr anzuhäufen und immer mehr zu werden, sondern im Gegenteil völlig offen für das Leben und gleichzeitig frei von allen Konditionierungen zu sein. Das, was dann immer stärker in den Vordergrund tritt, ist die Lebensfreude am Hier und Jetzt.

Feedback aus den Ausbildungsgruppen  2016 / 2017

“Genau ein Jahr ist es her, dass ich bei euch in der transpersonalen Coaching Ausbildung war; sie klingt immer noch nach bei mir. Sie ist nach wie vor das Beste, was ich seit langem gemacht habe, und dass meine neue Stelle mir so viel Freude bereitet und ich mich einfach rundum wohlfühle als Führungskraft, sehe ich als direktes Resultat dieser Ausbildung.” Melanie Schneitz, Bereichsleiterin  SAH Zürich   

“Die vier Wochenenden zum Transpersonalen Coaching haben mir persönlich und beruflich sehr viel gebracht – ich kann daraus reich schöpfen, erlebe Veränderungen und bin sehr dankbar! Wesentliches ist geschehen. Habt grossen Dank für euer Sein, Tun, Nichttun, den Raum, den Humor und die Tiefe…” Renate Lauper, Tanz- und Physiopädagogin, Expertin der Spiraldynamik, Zofingen

„Die Herausforderung, eine Gruppe von 10 Professorinnen und Professoren der Hochschule Osnabrück für die Ideen und Potentiale der transpersonalen Psychologie zu öffnen, wurde wunderbar gemeistert. Gerade die Perspektiven „Präsenz“ und „Nicht-Wissen“ stellte erst einmal für den ganz auf das Denken trainierten wissenschaftlichen Geist eine große Irritation dar. Durch die durch das Leitungsteam angeleitete und reflektierte Selbsterfahrung hat allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern einen guten Zugang zur eigenen Intuition ermöglicht. Die Fähigkeit zur selbstbestimmten Aufmerksamkeitssteuerung und die Nutzung der Intuition wird nach Überzeugung des Präsidenten als Schlüsselkompetenz für Bildung zukünftig enorm an Bedeutung gewinnen. Vielen Dank. Prof. Dr. Andreas Bertram, Präsident der Hochschule Osnabrück“

“Das Seminar Transpersonales Coaching kam für mich zum richtigen Zeitpunkt. Es gab den vielen Modellen und Ansätzen, mit denen ich bisher als Coach gearbeitet habe, einen grösseren Rahmen. Mein Bewusstsein hat sich erweitert und geschärft. Es gelingt mir immer besser, ganz präsent zu sein und diesen guten Zustand zu halten – sowohl im Umgang mit Kunden, wie auch für mich selber. Die Unterschiedlichkeit der beiden Persönlichkeiten Ralph und Tamara ist erfrischend. Sie führen mit Klarheit und Tiefgang und Humor durch die Ausbildung.” Ursula Reichmuth, Coach und Beraterin, Zürich

“Die Ausbildung hat mir einen grossen Koffer mit verschiedenen Methoden und Werkzeugen zur Verfügung gestellt, frei von Dogmen und jenseits von jeglicher Bewertung. Ich sehe mich nicht am Abschluss der Ausbildung, sondern am Anfang einer neuen Ausrichtung, zu welcher ich die verschiedenen Methoden einsetze, vertiefe und Stück für Stück mehr in mir ankomme. Die herzliche Art von Tamara und Ralph, mit einer guten Portion Humor und dem nötigen Respekt, schaffen einen Rahmen in dem man sich gesehen und verbunden fühlt, und sich auf den Inhalt bzw. den eigenen Prozess einlassen kann, egal wo man gerade steht.” Martin Häsler,  Bern

“Für mich waren die 4 Wochenenden eine echte Entdeckungsreise – teilweise von Wiederentdecktem aber auch von viel Neuem. Mein Alltag ist wieder bunter und magischer  geworden, d.h. es macht mir wieder Spaß die Herausforderungen in meinem Leben anzunehmen. Mein Leben hat an Leichtigkeit gewonnen und mein „Rucksack“ ist um einiges leerer geworden. Ich hoffe, nun, dass ich auch ohne Euch und die wundervolle Gruppe weiter dran bleiben kann und mich überwiegend – wie Ralph uns aufgetragen hat – zu 60 % in meinem Körper bewegen werde. Herzlichen Dank für die unvergessliche Zeit!” Gabriele Wandler, Diessen am Ammersee

„Das Seminar Transpersonales Coaching hat mich bewegt, verändert und im wahrsten Sinne in der Seele berührt. Da war Nahrung, welche die Neugier meines Geistes beschäftigt hielt und gleichzeitig Berührungen auf einer feinstofflichen Ebene, welche meiner Seele geholfen haben, sich in dieser irdischen Form zu eichen und klarer und ruhiger zu werden. Ich lebe heute in einer tieferen Gelassenheit und gleichzeitig mit einer aufmerksameren Präsenz. Das Seminar ist ein wesentlicher Baustein auf meinem Lebensweg.“  Sepp Hauri, Coach & Unternehmensberater, Zürich

Transpersonale Psychologie

  • Die Wurzeln der transpersonalen Psychologie gehen zurück auf die Arbeiten von A. Maslow, C.G.Jung, Jean Gebser, Ken Wilber, Stanislav Grof und  die Methoden unterschiedlichster spiritueller Traditionen.
  • Einer der wenigen Autoren, die versuchten Klarheit und Struktur in den oft unorganisierten Haufen von transpersonalen Techniken und spirituellen Traditionen zu bringen, ist Ken Wilber. In seinen zahlreichen Publikationen analysierte er die Techniken aus verschiedensten Traditionen (klassische Psychotherapie, Buddhismus, Yoga, Zen, Sufismus, christliche Mystik, etc.), verglich die kulturspezifischen Terminologien miteinander, bzw. versuchte eine ideologiefreie Landkarte zu erstellen.
  • Das transpersonale Coaching umfasst nach Abraham Maslow und Stan Grof u.a. die Erforschung außergewöhnlicher Bewusstseinszustände. Dazu nutzt man Atem- und Mentaltechniken, Methoden der energetischen und transpersonalen Psychologie, sowie Meditationstechniken aus unterschiedlichsten Kulturen.

Die Reise vom Ich zum Selbst

Vom Ich zum Selbst
Inhalte des Ausbildungskurses
Gates
1. Modul
  • Globale Landkarten der transpersonalen Psychologie
    • Westliche Bewusstseinsmodelle  im Vergleich (Ken Wilber, Jenny Wade, Don Beck, u.a.)
    • Das Enneagramm, die neun Typen der Seele, als Grundmodell vom personellen zum transpersonellen Coaching.
    • Warum unsere Gedankenmodelle über die Wirklichkeit die Realität verändern können und immer verändert haben.
    • Interkulturelle Landkarten außergewöhnlicher Bewusstseinszustände
  • Techniken der energetischen Psychologie fürs transpersonale Coaching
    • Die Rolle des Körpers für nachhaltige Veränderung
    • Die Funktion des Sein-und Loslassens
    • Entspannungstechniken, Körpersensibilisierung & Deprogrammierung
    • Hemisphären-Stimulation zur Auflösung von Stress und Trauma
    • Selbst-Zentrierungs-Techniken
Telepathy
2. Modul
  • Der systematische Zugang zur intuitiven Gesprächsführung
    • Das 4-Phasen Modell zur Intuition
    • Die neurologischen Präferenzen
    • Innere Gewissheit und Vorahnung statt Konserven-Wissen
    • Die Stille als Basis kultivieren
    • Der systematische Zugang zur intuitiven Gesprächsführung im transpersonalen Coaching
  • Coaching von Überzeugungen (Beliefs)
    • Identifikation versteckter Überzeugungsmuster (Beliefs)
    • Das Phänomen Sich-Selbst-Erfüllender Prophezeiungen
    • Auflösen negativer Beliefs, insbesondere von Selbstsabotagemustern
    • Einweben neuer, unterstützender Beliefs
    • Verankerung der zentralen Absichten im Alltag
Deva
3. Modul

  • Metakompetenzen des transpersonalen Coach
    • Transpersonale Kommunikation im Coaching
    • Das Jetzt als Ressource verankern
    • Sprechen, Handeln und Lösen aus dem „Feld“
    • Umgang mit dem inneren Dialog – die Stimme
    • Der Energietransfer zwischen Coach und Coachee
  • Die Funktion von negativen Emotionen im transpersonalen Coaching
    • Primäre und sekundäre Emotionen
    • „Negative“ Emotionen transpersonal nutzen
    • Techniken zum Abstand von Emotionen
    • Emotionale Durchlässigkeit
  • Transpersonale Techniken aus alten Kulturen
    • Zen-Buddhismus – der schnelle Weg
    • Meditationstechniken für Fortgeschrittene
    • Yoga und Meditationstechniken Indiens
    • Sufismus und die Macht der Aufmerksamkeit
Der Transpersonale Coach
4. Modul
  • Neurologische Evidenz und transpersonale Techniken
    • Narrativer und Direkterfahrungsmodus
    • Motivation 2.0 – jenseits extrinsischer Motivations-Modelle
    • Die neurologische Landkarte transpersonaler Erfahrungen
    • Traumbewusstsein und Luzides Träumen
    • Ausserkörperliche Erfahrungen
    • Hemisphären-Synchronisation
  • Bewusstseinsmanagement = transpersonales Coaching
    • Freiheit vom eigenen Denken
    • Die Weite des Feldes hinter dem Beobachter
    • Bewusstseins-Evolution:  Der Einfluss des Bewusstseins auf die Gestaltung der Wirklichkeit – Spiral Dynamics in der Anwendung
    • Innere Führung und erweiterte Bewusstseinsebenen
    • Die Ausdehnung des Zeitgefühls im transpersonalen Coaching
    • Kairos versus Chronos
    • Transfer der Techniken in den Alltag
Leitung - Ralph Wilms

Ralph Wilms

  • ralph-wilmsDiplom-SozialwissenschaftlerStudium der Psychologie, Sozialpsychologie und Soziologie an der Ruhr Universität Bochum.
  • Erster Kontakt mit Yoga und Meditationstechniken Anfang der 70iger Jahre bei Workshops in Dänemark.
  • Tätigkeit als klinischer Psychologe in der Psychiatrie Bremen-Ost.
  • Ausbildung beim Yogalehrer Richard  Lee Willis in  Sufismus in den 80iger Jahren.
  • Studien bei diversen tibetischen Lamas  (Bön Tradition)
  • Ausbildung bei Dr. B. Awatramani in Advaita Vedanta und transpersonalem Coaching von 2001 -2011.
  • Studium des chinesischen Chan-Buddhismus (Zen) seit 2005 mit dem Shaolin Mönch Shi Yan Bao.
  • Seit 2007 Ausbildung bei Dr. Peter Kingsley in den mystischen Inkubationstechniken der griechischen Kultur.
  • Management-Coach und Seminarleiter seit 1988 – Mitglied der Core Faculty der ZFU-International Business-School Zürich seit 1995.
  • Mitglied in der Association for Transpersonal Psychology (ATP) und EUROTAS – European Transpersonal Association
Co-Leitung - Tamara Wilms-Mancini

Tamara Wilms-Mancini

  • Tamara Wilms 2017Tamara ist Seminarleiterin, Teamentwickler und transpersonaler Coach, fokussiert auf individuelle Potentialentwicklung
  • Ausbildung beim Yogalehrer Richard  Lee Willis in Techniken der Tiefenpsychologie und Sufismus
  • Ausbildung bei Dr. B. Awatramani in Advaita Vedanta und transpersonalem Coaching
  • Studium des chinesischen Chan-Buddhismus (Zen) mit dem Shaolin Mönch Shi Yan Bao.
  • Ausbildung bei Dr. Peter Kingsley in den mystischen Inkubationstechniken der griechischen Kultur.

 

Ort: Kloster Hegne – Nähe Konstanz am Bodensee

Kloster Hegne

Das Kloster Hegne ist wunderschön gelegen und gibt den Blick frei auf das Bodenseeufer und die gegenüberliegende Insel Reichenau.Alle Tagungsräume haben breite Glasfronten zur Veranda und erlauben weite Ausblicke über den Bodensee und einen schnellen Wechsel vom Raum mitten ins Grün der weitläufigen Terrassen.

Daten, Ort; Konditionen - Frühjahr 2018 - 13. Ausbildungskurs (Warteliste)

Dauer: 4 x 2 Tage

Ort: Konstanz am Bodensee - Kloster Hegne

Zertifikat als Transpersonaler Coach

2.490,- SFr. / 2.490,- € (ohne Übernachtung & Tagungspauschale)

1. Modul: 27.-28. Januar 2018 (Sa-So)

2. Modul: 24.-25. Februar 2018 (Sa-So)

3. Modul: 24.-25. März 2018 (Sa-So)

4. Modul: 5.-6. Mai 2018 (Sa-So)

Daten, Ort; Konditionen - Herbst 2018 - 14. Ausbildungskurs

Dauer: 4 x 2 Tage

Ort: Konstanz am Bodensee / Kloster Hegne

Zertifikat als Transpersonaler Coach

2.490,- SFr. / 2.490,- € (ohne Übernachtung)

1. Modul: 8.-9. September 2018 (Sa-So)

2. Modul: 6.-7. Oktober 2018 (Sa-So)

3. Modul: 3.-4. November 2018 (Sa-So)

4. Modul: 1.-2. Dezember 2018 (Sa-So)

  • Die Anzahl der Teilnehmer ist begrenzt; frühzeitige Anmeldung ist empfohlen, da die Kurse schnell ausgebucht sind.
  • Der Kurs schliesst mit einem Zertifikat als Transpersonaler Coach ab.
  • Im Seminarpreis sind die Kosten für Übernachtungen nicht enthalten.
  • Die Übernachtung im Tagungshotel Kloster Herne ist nicht zwingend.
  • Die Tagungspauschale von 47,–€ pro Tag (obligatorisch) beinhaltet: Pausengetränke, Kaffee, Tee, Kuchen, 3-Gang Menu, etc.)
  • Beginn jeweils am 1. Tag um  09:30; Ende des 2. Tages um 17:00 Uhr

 

  • Annullationsbedingungen: 45 Tage vor Termin 50%; 30 Tage vor Termin 100%.
  • Zahlungen können für einen späteren Kursbesuch angerechnet werden.
  • Änderungen von Preis und Seminarinhalten sind vorbehalten.
  • Übernachtungen werden mit dem Tagungshotel von den Teilnehmenden selbständig organisiert.
  • Bei frühzeitiger Anmeldung sind Hotel-Zimmer im Kloster Herne für den Ausbildungskurs verfügbar.
Teilnehmerstimmen aus verschiedenen Ausbildungsgruppen 2012-2016

``Mir hat dieser Kurs die Einfachheit und Schönheit des Lebens und des Seins auf eine Art vor Augen geführt, die mein innerstes Ich tief berührt, oder besser gesagt aufgeweckt hat. Wir machen oft alles so unglaublich kompliziert, aber eigentlich es ist so einfach. Daher kann ich sicher sagen: Wenn man wirklich bereit ist etwas zu verändern; wenn man wirklich den Willen hat sein Leben konsequent selbst zu bestimmen und tief in den ``Spiegel`` zu schauen, dann gibt dir dieser Kurs definitiv alle Werkzeuge dafür in die Hand. Man könnte den Kurs auch ``Konzert des Lebens`` nennen. Tamara und Ralph sind dabei zwei wunderbare Dirigenten, die dir zeigen wie man komponiert!`` Falk Alvarez Sánchez - Mai 2015

“Mit jedem Kursteil und nach jeder Übung veränderte sich meine Einstellung in Bezug auf meinen Körper, meine Aufmerksamkeit und die Verbindung zu Gedanken und Emotionen. Außerdem lösten sich einschränkende „Beliefs“ auf. Ich erhielt viele Hinweise durch zahlreiche Referenzen zu aktuellen Forschungsergebnissen in den Bereichen Psychologie und Neurophysiologie, nebst den vielen Erfahrungen in den meditativen Übungen, wenn wir in „das Feld“ eintauchten. Das Einzigartige an Ralph`s Ansatz ist, dass er sehr konzentriert die Weisheiten der jahrtausende, alten fernöstlichen Traditionen mit aktuellem westlichen, wissenschaftlichen Research verbindet; dies macht er in kurzen Zusammenfassungen, die einfach zu verdauen sind.”

Der Kurs hat mich weiter gebracht. Nicht unbedingt so, wie ich das erwartet hätte, sondern „anders“. Ich habe vertieft erlebt und erfahren, dass alles „in uns“ liegt: der Weg, die Fragen, die Antworten darauf, die Ur-Sache unseres Wirkens... Ich empfand es als sehr wohltuend, für so vieles, das ich intuitiv aus meinem Leben bereits kenne, Erklärungen zu bekommen, zusammenhänge zu verstehen, und daraus abgeleitet neue Einblicke zu kriegen. Besonders wertvoll waren für mich all die Querverweise auf angrenzende Themen, sodass ich mich letztendlich – neben all den vielen tief gehenden Erfahrungen - mit einem besseren Gesamtverständnis und einer Art Landkarte über die spirituellen Themen wiederfand. Der Kurs hat zweifellos Einfluss auf mein tägliches Arbeiten, indem ich den Menschen anders – besser – begegnen kann und sich Themen ohne Anstrengung auflösen.`` Bruno Hüsser / Zürich

Der Kurs erfüllte vollauf meine Erwartungen an eine theoretische und praktische Uebersicht „transpersonaler Coaching“ Methoden. Wichtigstes Erfolgskriterum war für mich, wie gerne ich mich jeweils aufs nächste Kurswochenende freute, und das war durchaus erfüllt. Bereits nach dem 2.Mal stellte sich eine Art „home coming feeling“ ein, was bestimmt auf Deine und Tamaras persönliche Art der Wissensvermittlung aber auch auf die sehr harmonische Gruppe zurückzuführen ist. Einige der Techniken wende ich heute mit Erfolg an und andere sind zumindest gut dokumentiert, falls ich sie benötigen sollte. Freue mich auf den Vertiefungskurs, wenn möglich mit einigen bekannten Teilnehmern Gruppe. Auf jeden Fall ganz herzlichen Dank nochmals für die authentische Wissensvermittlung und die einmaligen Meditationen. Enrico Bauer, Klangtherapeut - Zürich

“Ralph, ich bin Dir und Tamara sehr dankbar für die Ausbildung. Aus Deiner langjährigen Erfahrung hast Du uns die Essenz des transpersonalen Coachings mitgegeben, die nun privat und beruflich mein ständiger Begleiter ist. Es ist für mich bei meiner Arbeit mit Führungskräften, Klienten und generell jeder, der sich zum authentischen und präsenten Menschen entwickeln möchte, immer wieder faszinierend zu sehen, wie sie sich auf dieses “neue” Bewusstsein einlassen können und wollen, – fast so, als ob sie dieses (bewusst oder unbewusst) schon lange angestrebt haben und nun den Schlüssel dazu bekommen. Deshalb empfehle ich jedem, der sich und andere essentiell weiterentwickeln möchte, Deine transpersonale Schule zu durchleben und zu geniessen!” Mag. Nicole Lehrer, Mitglied der Geschäftsleitung, Adeo Integral Development Schweiz.

Wie ein Feedback geben über eine intensive geistige, emotionale und spirituelle Reise, welche wir mit euch beginnen durften und die von selber weitergeht? Ich habe schon viele Seminare in Persönlichkeitsentwicklung gemacht und mir danach Ziele gesetzt, welche bis heute auf die Umsetzung warten. In eurer Ausbildung ist dies nicht möglich. Ihr führt uns in die schöne Erfahrung der Tiefe und Intensität der Meditation, welche nach mehr verlangt. Ich werde nicht mehr auf dieses kraftspendende Instrument verzichten. Es ist immer bei mir, wiegt nicht schwer, braucht keine besonderen Vorbereitungen, kostet nichts, tut unheimlich gut und gibt Energie und Gelassenheit zugleich. Besonders gefallen hat mir euer über-religiöser Zugang zur Meditation. Ihr vermittelt keine Doktrin, keine Religion, keine Lehre. Ihr lässt uns die Essenz aus vielen Religionen, spirituellen Ansätzen und persönlichen Erfahrungen selber ausprobieren und verkürzt uns damit den Weg zum reinen Erleben. Ihr gebt uns auch konkrete Instrumente mit auf den Weg, um mit unseren Schmerzen und beschränkenden Glaubenssätzen umzugehen und die Coachees auf diesem Weg zu begleiten. Für mich waren die Mischung aus eurem grossen Fachwissen, euren feinfühligen und treffsicheren Feedbacks und der praktischen Anwendung der vielen Uebungen sehr wertvoll. Geschätzt habe ich auch eure Authentizität (you walk the talk), euren Humor sowie die Offenheit und das Vertrauen der Gruppe Ihr habt mir neue Dimensionen eröffnet und Wege gezeigt, wie ich mit Leichtigkeit dahin gelangen kann. Ich nehme die mir wirklich wichtigen Dinge nun viel klarer und bewusster wahr und gehe gelassener mit den Hindernissen um. Und vor allem: ich behalte 50% der Energie bei mir und mache trotzdem oder vielleicht gerade deshalb meinen Job gut. Einen ganz herzlichen Dank an euch beide. Das war weder mein erstes noch mein letztes Seminar mit euch! Bea V. / Bern

“Ich spüre heute deutlicher, was mir jemand wirklich sagen will, was die Absicht hinter den Worten ist. Ich schaue eine Person an und spüre genau, was er oder sie fühlt; ich höre das Ego oder den Schmerzkörper sprechen, und ich bin zugleich frei von alten Mustern mit denen ich früher auf jemanden „reagiert“ habe. Ich finde das faszinierend, weil ich heute viel mehr Freiheit habe zu entscheiden, wie ich mit jemand umgehen will.”

“Würde ich den Kurs empfehlen? Eindeutig Ja, obwohl mich der Titel „transpersonales Coaching“ zu Beginn irritiert hat. Einerseits ist er treffend, andrerseits geht es um viel mehr, als um Coaching. Es geht vor allem um das eigene Wachstum und darum, wie man das Leben für sich leichter, gesünder und expressiver gestalten kann, und wie man die Erkenntnisse an seine Familie, Mitarbeiter, Kollegen oder Coachingklienten weitergeben kann.” Dr. S. Popova, zertifizierter Life Coach, Ph.D., MBA, Business Manager, Global Business Services, IBM Europe mit 20 Jahren Erfahrung in internationalen Unternehmen

“Ralph zeigt auf, wie man auf wirkungsvolle Weise einen entspannten, meditativen Zustand innerhalb von wenigen Minuten herstellt und einschränkenden Beliefs in kurzer Zeit auflöst. Man lernt, wie man sein Gegenüber oder Coachee von innen her spürt, statt ihn / sie intellektuell zu analysieren, und wie man die „Weisheit des Feldes“ nutzt, statt nur seine begrenzte Erfahrung und seinen Kopf einzusetzen. Die zahlreichen Werkzeuge, die man lernt, lassen sich in allen Bereichen des Lebens anwenden: Im Businesskontext, im Management, in Beziehungen und im Familienleben. Was hat mir der Kurs persönlich gegeben? Ich fühle mich definitiv leichter und glücklicher, gerade wegen dieser Leichtigkeit. Ich habe weniger Stress im Alltag.”

“Endeckend, erlebend, überzeugend. Der Coaching Kurs leitete bei mir eine neue Bewusstheitsstufe ein. Mir begegnet seither täglich das ‘Aha’. Die Inhalte des Kurses sind auch -oder insbesondere- im modernen Managerleben relevant. Auf jeden Fall kann ich Dir und den anderen Teilnehmern nur für die tollen Tage danken.” Carsten Klapproth, Leiter Global Services KWS SAAT AG

“Der Kurs öffnete uns Schritt für Schritt und ich realisierte, auch in mir, jedes Mal starke Veränderungen. Die Wirkung des “Transpersonalen“ lässt sich am besten beschreiben als tiefgehend, komplex und umfassend, wobei Verstand, Emotionen und der Körper gleich wichtig waren. Einzigartig dabei ist, dass wir buchstäblich in den Prozess eintauchen und es selbst erleben.”

``Am Anfang der Ausbildung zum transpersonalen Coach war ich auf der Suche nach Freiheit. Am Ende des Kurses habe ich in mir einen großen Raum gefunden, in dem alles Platz hat. Als ich vom letzten Teil des Kurses nach Hause gekommen bin, hat meine Frau gesagt: Ich habe das Gefühl, für unsere Familie beginnt eine neue, gute Zeit.`` Sebastian Bergbauer, München

``Ein beeindruckendes Seminar mit einer sehr schönen Aufteilung über 4 Abschnitte, mit vielen praktischen Anregungen für mich, meine Welt und weit darüber hinaus`` M.Hettich, Vorstandsvorsitzender Sparda-Bank Baden-Württemberg eG

„Ralph und Tamara sollten einfach Vorher- und Nachher-Bilder der Teilnehmer machen. Dann könnte man sich die vielen Worte hier wirklich sparen. In Worten: sensationell und unglaublich – deshalb muß man es selbst erleben: tiefstes zu sich selbst kommen, lebensverändernde Erfahrungen, die in meiner Gruppe zur Potenzialentfaltung bei allen Teilnehmern geführt hat.“ Dr. Nikolaus Poscharsky, Nürnberg

Mich hat das Seminar aufgrund der authentischen Führung von Ralph und Tamara absolut begeistert. Besonders die Symbiose durch das Zusammenwirken von Ralphs Fähigkeit komplexe Zusammenhänge mittels großer Weisheit und wissenschaftlicher Präzision zu vermitteln, wurde durch Tamaras emotionale ``Übersetzung`` potenziert. Das Seminar wurde für mich zu einer heilsamen Reise durch tiefe Ebenen meiner Persönlichkeitsstruktur. Vor allem die liebevolle Begleitung durch beide Seminarleiter gaben mir jederzeit das Gefühl, in einem ganz besonders geschützten Raum zu sein. Vielen Dank euch Beiden - Prädikat des Seminars: Besonders wertvoll ! Frank Theobald, Landau

Ihr habt mir während der Ausbildung ermöglicht, mein bisher nur schlummerndes erweitertes Bewusstsein selbst zu erleben. Mit den vielen einleuchtenden Metaphern, den präzisen Ableitungen aus den neuesten Forschungen dazu und den zahlreichen Beispielen aus Euren gelebten Erfahrungen habt Ihr mir außerdem die Worte für dieses Bewusstsein mitgegeben, die ich nun an interessierte Führende weiter geben kann. Prof. Dr. Marie-Luise Rehn, Hochschule Osnabrück

„Das Seminar Transpersonal Coach gefiel mir sehr gut. Durch eure offene, freundschaftliche und humorvolle Art gestaltete sich das Seminar erfrischend und natürlich. Inhaltlich empfand ich es als sehr informativ und bewegend. Die Tools, die ihr vermittelt, sind verständlich, einfach in ihrer Handhabung und aus meiner Sicht sehr praktikabel und sinnvoll. Der praktische und aktive Anteil fand ich ebenso bereichernd wie der Theoretische. Ich fand es toll, dass jeder Teilnehmer genügend Raum erhielt und eine positive Grunddynamik, im Einzelfall und in der Gruppe, stets präsent war. Alles in allem sehr empfehlenswert.“ Reto Blaschitz, Coach

Weitere...

Jetzt zu einem der Seminare anmelden oder Kontakt aufnehmen.